Alle Artikel in: Berlin

Es war Samstag

Berlin / Denken / Nonfiction / Theologie

“Was hältst Du von dem IS?” Es war Anfang Dezem­ber und Sams­tag Nacht, die U-Bahn fuhr nach Neu­kölln, um mich her­um saß eine Grup­pe jun­ge Män­ner. Sie rede­ten mit­ein­an­der und scherz­ten. Sie hat­ten dunk­le­re Haut und Drei-Tage Bär­te und die Figur von Leu­ten, die regel­mä­ßig Sport machen oder mehr­mals wöchent­lich ins Fit­nes­stu­dio gehen. Ver­mut­lich waren sie tür­kisch oder ara­bisch stäm­mig, sie rede­ten auf Deutsch, ich hör­te nicht hin, da ich noch mei­nen Gedan­ken nach­hän­gen woll­te. Sie […]

Auf literarischen Spuren spazieren..

Berlin / Fiction

Ich bin auf lite­ra­ri­schen Spu­ren spa­zie­ren und erstaunt über die radi­ka­len Brü­che, die die Ver­kehrs­schnei­sen schla­gen. Wie mas­siv hat man mit dem Bau­haus, dem mas­sen­wei­se abge­schla­ge­nen Stuck der Fas­sa­den und durch die schmuck­lo­sen sach­li­chen Neu­bau­ten der Drei­ßi­ger­jah­re am Alex­an­der­platz eine radi­ka­le Moder­ne pro­pa­giert.

Die vertane Chance eines Jahrhunderts

Berlin / Geschichte / Nonfiction

Es gab 1989 noch die­se wei­ten, lee­ren Flä­chen in der Ber­lin, die zum Träu­men ein­lu­den. Bra­chen, auf deren Sand Gras wuchs und man von denen man aus den wei­ten Him­mel sah. Ab und zu sah man in der Fer­ne S-Bahn Züge auf der Hoch­bahn ent­lang rat­tern. Die Stadt­mit­te war teil­wei­se leer, Abbruch­häu­ser misch­ten sich mit Rui­nen und der Mau­er­strei­fen bil­de­te eine lee­re Zone inmit­ten einer geteil­ten Metro­po­le. Die Stadt­mit­te war teil­wei­se leer, Abbruch­häu­ser misch­ten sich mit […]