Alle Artikel in: Fiction

Erzählungsfragment

Fiction

Auf der Terrasse waren lästige Mücken. Der malerische See, auf den man sehen konnte und der in dem Wald lag, war von einem Sumpf umgeben. Die Terrasse ging übergangslos in die Halle über, die Scheibe war abgesenkt worden. Es war dunkel, nur die Kerzen auf den Tischen und die Fackeln gaben Licht. Man hörte Grillen und die Geräusche des nahen Waldes, das Grammophon war abgestellt worden. Das Haus war ein riesiger Bungalow, wie die Amerikaner […]

Der Alte

Fiction

Das Bild wollte nicht aus dem Kopf. War es der alte, arm wirkende Mann mit der struppigen, dünnen schwarzen Hündin, der sich neben mich an den Tisch gesetzt hatte? Ja, ich hätte mir das Gespräch verbitten können, aber irgendwie war es nicht dazu gekommen, vielleicht weil ich im Herzen nachgiebig bin und manchmal wie ein Opfer wirke. Hätte ich mich ich überhaupt dem aussetzen dürfen, schalt ich mich? Es war ein alter Mann, dessen schlecht […]

Samenspender

Fiction

Da steht Luise jetzt in dem Zimmer und weiß nicht, wie sie sagen soll, was sie getan hat. Ihr Freund sitzt am Schreibtisch und geht noch wie immer die Emails durch, die er in nicht im Büro hatte bewältigen können. Sie könnte ihm noch einen Tee machen und sich neben ihn setzen, aber er wird wohl nur sagen, er habe noch zu tun. Es ist spät, aber beide haben nicht zusammen gegessen, weil er noch […]

NachbarschaftsTV

Fiction

Lesung vom 24.2.2018 in der Galerie Zwitschermaschine – Goyas Bild, sagte Theodor, müsse man nicht als Kunst betrachten, sondern als eine Vision des missglückten Lebens. Man müsse sich vorstellen, in die eigenen, zappelnden, vor Schmerz schreienden Kinder zu beissen und ihnen sukzessive alles Fleisch aus dem Hals herauszureissen bis sie zu atmen aufhören und dann mit blutigem Mund ihren Schädel aufzubrechen und den Kopf zu verschlingen. Ja, es gelte wirklich in das weiche, wehrlose und […]

Herr Demand, der Sympathisant

Fiction / Geschichte

Wird man zur Einschüchterung offen überwacht, wie es Herr Demand sagt, der in seiner Jugend als Sympathisant galt? Ich bin höflich zu ihm und lasse ihn reden. Jede seiner Liebschaften sei wochenlang vom westdeutschen Geheimdienst beschattet worden, das habe ihn fast zu militanter Aktion bringen können, aber für den Untergrund habe er sich nie wirklich entschließen können, man war Boheme und wie viele der radikalen Linken der Siebziger aus der Mitte der Mitte der Gesellschaft […]

Auf literarischen Spuren spazieren..

Berlin / Fiction

Ich bin auf literarischen Spuren spazieren und erstaunt über die radikalen Brüche, die die Verkehrsschneisen schlagen. Wie massiv hat man mit dem Bauhaus, dem massenweise abgeschlagenen Stuck der Fassaden und durch die schmucklosen sachlichen Neubauten der Dreißigerjahre am Alexanderplatz eine radikale Moderne propagiert.

Endherzflimmern

Fiction

EINE KURZGESCHICHTE Warum erzählst du Maria immer wieder von dem Moment, als du Holger das erste Mal verführt hast, er auf dem Dach im Morgengrauen den letzten Wein getrunken hatte. Du hattest Angst er könnte fallen, hinabstürzen in den Hof, als er torkelte, der schlanke, dürre Mann, der seine Hände ausbreitete, als wolle er die gesamte Stadt von sich überzeugen.

Nacht ohne Augen

Fiction

EINE KURZGESCHICHTE Was ist das für ein Drehbuch, dachte ich mir, was für eine Geschichte, ich hätte mich nie dazu bereit erklären lassen sollen, auch nur ein Blick hinein zu werfen, sage ich mir, niemals hätte ich einen Blick riskieren dürfen, keine einzige Silbe hätte ich lesen dürfen, aber die Autorin ist die Nichte einer entfernten Bekannten, die jetzt an der Filmhochschule ihren ersten Abschlussfilm produziert hat, eine unverfängliche Liebesgeschichte, wie ich gehört habe.

Durch die Tür

Fiction

EINE KURZGESCHICHTE Du gingst an der Tür vorbei und ich wollte was sagen, aber du hörtest nicht. Du bist in den Hausflur zum Klo gegangen und hast nicht reagiert. Eigentlich war es dringend gewesen, aber ich weiß nicht, was ich dir sagen wollte.