Archiv

Kunst in temporären Galerien

Fotografie / Kunst

Das Eigen­ar­ti­ge an der Tätig­keit des Gale­ris­ten und Kura­tors ist, dass ihr Geschmack und ihre Klug­heit die Ver­bin­dung zwi­schen Wer­ken her­stel­len, die sonst wenig mit­ein­an­der zu tun haben. Wäh­rend Kura­to­ren manch­mal poli­ti­sche und ideo­lo­gi­sche Kri­te­ri­en ein­flies­sen las­sen sind Gale­ris­ten in ihrer Aus­wahl oft frei­er. Wenn sie eine ange­neh­me Ver­kaufs­aus­stel­lung arran­gie­ren, fügen sie Wer­ke zusam­men, deren Zusam­men­spiel mehr zählt als die Sum­me ein­zel­ner Werke. Hier ist es eine tem­po­rä­re Gale­rie in den Reprä­sen­ta­ti­ons­räu­men einer alten Woh­nung, die gleich­zei­tig die Sehn­sucht […]

Licht und Sinnlichkeit

Architektur / Fotografie / Kunst

César Man­ri­que war einer der Men­schen, in denen Licht, Kraft, Kön­nen und Sinn­lich­keit zusam­men­lie­fen. Er war auch der­je­ni­ge, der sei­ne Hei­mat Lan­za­ro­te vor dem schlimms­ten Aus­wüch­sen des Bau­booms bewah­ren woll­te. Wer sei­nen berühm­ten Aus­spruch Mit abso­lu­ter Frei­heit zu schöp­fen, ohne Ängs­te und Rezep­te, trös­tet die See­le und öff­net einen Weg, für die Freu­de zu leben! goo­gelt lan­det aller­dings mit ziem­li­cher Sicher­heit auf den Sei­ten eso­te­risch ange­hauch­ter, pein­lich mit­tel­mä­ßi­ger Künst­ler, denn nur weni­ge Men­schen haben die Kraft […]

Lost dreams

Denken

Schif­fe sind häss­lich gewor­den. Sei­en es die gro­ßen Frach­ter, die schwim­men­den Hotels für die Kreuz­fah­rer oder was auch immer. Meist mit bil­li­gen See­leu­ten aus Asi­en bemannt schlep­pen sie Con­tai­ner mit Flach­bild­schir­men und Fern­se­hern, Öl, Rent­ner und Mas­sen­gü­ter über das Meer. Sind nun, wenn man Fou­cault bedenkt, auch die Träu­me der Men­schen im Spät­ka­pi­ta­lis­mus häss­lich geworden? Und bedenkt man, dass Schif­fe, die gro­ßen Schif­fe des 19. Jahr­hun­derts, ein Stück schwim­men­der Raum sind, Orte ohne Ort, ganz […]