Monate: April 2015

Lost dreams

Denken / Nonfiction

Schif­fe sind häss­lich gewor­den. Sei­en es die gro­ßen Frach­ter, die schwim­men­den Hotels für die Kreuz­fah­rer oder was auch immer. Meist mit bil­li­gen See­leu­ten aus Asi­en bemannt schlep­pen sie Con­tai­ner mit Flach­bild­schir­men und Fern­se­hern, Öl, Rent­ner und Mas­sen­gü­ter über das Meer. Sind nun, wenn man Fou­cault bedenkt, auch die Träu­me der Men­schen im Spät­ka­pi­ta­lis­mus häss­lich gewor­den? Und bedenkt man, dass Schif­fe, die gro­ßen Schif­fe des 19. Jahr­hun­derts, ein Stück schwim­men­der Raum sind, Orte ohne Ort, ganz […]